Das Foto zeigt den Campus Benjamin Franklin der Charité - Universitätsmedizin Berlin aus der Vogelperspektive.
CBF Luftbild

Tauchmedizin an der Klinik für HNO-Heilkunde

In der Sprechstunde für Tauchmedizin wird eine qualifizierte Beratung und Untersuchung für die Ausstellung der Tauchtauglichkeit sowie die Behandlung und Beratung bei weiteren Beschwerden beim Tauchen (z.B. Schwierigkeiten beim Druckausgleich) angeboten.

Sie befinden sich hier:

Tauchtauglichkeit und Druckausgleich

Empfehlungen zur Tauchtauglichkeit der GTÜM e.V.

Der Tauchsport findet zunehmendes Interesse in der Bevölkerung. Zum Vorbeugen von Tauchunfällen werden regelmäßige medizinische Kontrollen empfohlen oder sogar vorgeschrieben. Die offiziellen Tauglichkeitszertifikate der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) und der Österreichischen Gesellschaft für Tauch- und Hyperbarmedizin (ÖGTH) dürfen von allen Ärzten, die sich an die aktuellen Empfehlungen der Gesellschaften halten, ausgestellt werden.

 Das empfohlene Untersuchungsintervall der GTÜM beträgt:

- Alter zwischen 18 und 39 Jahre: alle 3 Jahre
- Alter unter 18 Jahre: einmal pro 1 Jahr
- Alter über 40 Jahre: einmal pro Jahr

Beschwerden beim Tauchen, insbesondere Druckausgleich

Wir bitten Sie, uns alle Befunde mitzubringen, damit wir anhand weiterer Untersuchungen in unserer Klinik Ihre Probleme und Schwierigkeiten mit Ihnen besprochen können.

Terminvereinbarung

Termine für die Sprechstunde für Tauchmedizin können Sie direkt über das HNO Sekretariat vereinbaren:

 +49 30 450 555 602.