Aktuelles aus den Centren

08.12.2016

Taimoor Hasan Qazi erhält PhD Student Award

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Taimoor Hasan Qazi, Doktorand des Julius Wolff Instituts, wurde von der Berlin-Brandenburg School for Regenerative Therapies (BSRT) mit dem PhD Student Award in Regenerative Medicine ausgezeichnet.

Taimoor Hasan Qazi erhielt den mit 1.500 Euro dotierten Preis für seine Publikation "Synthetic niche to modulate regenerative potential of MSCs and enhance skeletal muscle regeneration". Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Transplantation von MSCs (Mesenchymale Stammzellen) in Biomaterial die Muskelheilung positiv beeinflusst. Dieser regenerative Effekt ist auf die Sekretion verschiedener bioaktiver Faktoren zurückzuführen und kann durch eine lokale Stimulation der MSCs im Biomaterial weiter verbessert werden. Der hier beschriebene Ansatz ist ein wichtiges Beispiel, wie die endogene Regenration von Geweben verbessert werden kann, ohne dass die transplantierten Zellen selbst Teil des regenerierten Gewebes werden. Diese generelle Strategie lässt ohne weiteres auch auf andere Verletzungs- bzw. Krankheitsmodelle übertragen. [1]

Der PhD Student Award der BSRT wird einmal jährlich an einen Doktoranden aus dem Bereich der regenerativen Medizin der Länder Berlin oder Brandenburg für eine hervorragendste Publikationsleistung vergeben.

[1] Pumberger M, Qazi TH, Ehrentraut MC, Textor M, Kueper J, Stoltenburg-Didinger G, Winkler T, von Roth P, Reinke S, Borselli C, Perka C, Mooney DJ, Duda GN, Geißler S. Synthetic niche to modulate regenerative potential of MSCs and enhance skeletal muscle regeneration. Biomaterials. 2016 Aug;99:95-108.



Zurück zur Übersicht